Sexgeschichten

Du hast selbst eine kostenlose Sexgeschichte, die Du anderen zu lesen geben magst? Kein Problem, auf Sexgeschichte.com kann jeder seine eigenen Sexgeschichten kostenlos veröffentlichen. Mehr ...

Kategorien

Suche

telefonsex-mit-livecam.com

Sexy Angebote

telefonsex seitensprung auf silvia-online.com

Suche

Reife Frau poppen | Der 50. Geburtstag

reife frauen poppenFalls ihr bei dem Titel dieser Sexgeschichte gleich an den „90. Geburtstag“ denken müsst, was wir Deutschen ja eher unter dem englischen Titel „Dinner for One“ kennen, die absolute Pflichtshow an jedem Silvesterabend, dann vergesst das ganz schnell wieder. Mein 50. Geburtstag hatte zwar ein ähnliches Ende wie der 90., wo ja der arme Diener James, der immer über das Tigerfell stolpert, die für ihr Alter noch reichlich muntere Miss Sophie viermal poppen muss, für jeden ihrer längst verstorbenen Freunde einmal. Aber das ist auch schon alles an Ähnlichkeiten, dass er mit Sex endete; nicht viermal, sondern nur zweimal allerdings. Ich habe meinen 50. Geburtstag nicht so gefeiert wie Frau Sophie ihren 90. Um genau zu sein, habe ich ihn überhaupt nicht gefeiert.

Welche Frau freut sich schon, wenn sie das halbe Jahrhundert voll bekommt? Irgendwie ist das ein noch entscheidenderer Schritt als die Schwelle zwischen 39 und 40. Da denkt man schon, aha, jetzt kommt das Alter, ich bin jetzt eine reife Frau. Und kaum hat man sich endlich an die 4 vorne im Alter gewöhnt, ist diese Zeit ab 40 auch schon wieder vorbei, und auf einmal, wenn es dann heißt, reife Frauen ab 50, dann ist man auf einmal selbst gemeint und muss sich dazu zählen. Kein sehr angenehmer Gedanke, so alt zu sein und die 50 überschritten zu haben. Von daher sah ich keinen Grund, auf diese Tatsache meiner zunehmenden Reife auch noch extra hinzuweisen, indem ich eine Geburtstagsparty feierte.

So ganz ohne etwas Besonderes wollte ich den Tag aber nun doch nicht ausklingen lassen, und so hatte ich beschlossen, mir endlich mal wieder einen Besuch im Kino zu gönnen. Dort war ich schon ewig nicht mehr gewesen. Ob reife Geschäftsfrauen oder Geschäftsmänner in der Midlife Crisis – manchmal hat man wirklich kaum noch Zeit für ein Privatleben. Nicht einmal für die Liebe und die Erotik – und erst recht nicht für so private Dinge wie Hobbys und Kino. Zumindest nicht, wenn man auf der Karriereleiter schon einigermaßen hoch geklettert ist. Und das kann ich von mir ohne Zögern behaupten.

Ich bin CFO in einem gar nicht mal so kleinen Unternehmen, also Finanzchefin. Boshafte Zungen unter meinen Freundinnen behaupten, genauso würde ich auch aussehen, wie eine Finanzchefin. Aber jetzt sagt mir mal eines – wie, bitte, sieht denn eine Finanzchefin aus? Also ich trage immer Kostüm, eine strenge helle Bluse (keine Rüschen, nichts Durchsichtiges, keine offenen Knöpfe), oft aus Seide oder einem anderen Stoff, der sich angenehm auf der Haut anfühlt, dezent-neutrale Nylonstrümpfe oder auch mal eine Strumpfhose unter dem Rock und halbhohe Pumps. Das ist unauffällig und seriös, ein echtes Business Outfit. Das tragen nicht nur Finanzchefinnen.

Aber das ist ja mal egal jetzt. Um ins Kino zu gehen, hätte ich eigentlich etwas mehr Legeres tragen sollen, denn das war ja mein Freizeitvergnügen, aber wie üblich musste ich Überstunden machen und kam dann gerade noch so zurecht zu den ersten Minuten des Films – die Werbung war bereits gelaufen -, und an Umziehen vorher war nicht zu denken. Ich hatte mir einen Platz ganz hinten sichern können, denn mitten in der Woche war im Kino auch zur besten Filmzeit nicht allzu viel los. Ich hatte schon gedacht, ich sei die Einzige, die zu spät kam und die Letzte, die sich in den Kinosaal schlich – aber dann öffnete sich doch ein weiteres Mal die Tür und es kam noch jemand herein. Der sich – ausgerechnet! – direkt neben mich setzte, obwohl überall noch haufenweise freie Plätze überall waren. Um ihm mein Missfallen über diese Aufdringlichkeit zu zeigen, schlug ich die Beine übereinander und stellte sie dabei ostentativ auf die von meinem neuen Nachbarn abgewandte Seite. Und wisst ihr, was dann passiert ist? Nicht nur, dass der Betreffende, von dem ich inzwischen im flimmernden Licht von der Leinwand sehen konnte, es war ein Mann, den Wink ignorierte, sich einen anderen Platz zu suchen – er fasste auch noch direkt zu mir hinüber und legte mir seine Hand aufs Knie! Beim Sitzen war mein strenger, ganz klar knielanger Rock natürlich etwas hoch gerutscht, und so konnte ich seine Wärm direkt auf meinen Nylons spüren.

Ich saß da wie erstarrt und wusste nicht, was ich tun sollte. Wo gibt es denn so was, dass ein fremder Mann einem einfach so an die Nylons geht? Okay, als ich noch jung war, hatte ich eine solche Anmache im Kino öfter mal erlebt; aber als reife Frau ab 40 war mir das noch nie passiert. Um ganz exakt zu sein, war mir das nicht mehr passiert, seit ich Ende 20 war; und das war ja nun mittlerweile mehr als 20 Jahre her. Natürlich hätte ich ihn gleich empört fragen sollen, was das denn sollte, aber ich war so geschockt, dass ich kein Wort herausbekam. Außerdem war etwas ganz Seltsames geschehen – es gefiel mir, diese Wärme auf meinem Knie. Ich sagte ja bereits, dass ich fast kaum noch Zeit habe für ein Privatleben in meiner verantwortungsvollen Position. Mein letztes erotisches Abenteuer war damals schon so lange her, dass ich mich kaum noch daran erinnern konnte, wann es gewesen war. Deshalb hielt ich einfach still und sagte nichts. „Sie haben wunderschöne Beine„, flüsterte der Mann neben mir auf einmal. Nun konnte ich mich doch nicht länger zurückhalten. „Woher wollen Sie das denn wissen?„, fragte ich schnippisch. „Hier im Halbdunkel sind alle Katzen grau – oder schön. Je nachdem, wie man es nimmt.

Er lachte. An seinem Lachen erkannte ich, er musste noch sehr jung sein. Es klang so ansteckend unbekümmert und frisch. Verstohlen warf ich ihm einen halben Seitenblick zu. Oh ja, dieser Mann konnte höchstens Anfang 20 sein. Was wollte er von mir, einer reifen Dame von 50 Jahren? Mein Herz begann zu pochen. Das Blut pulsierte schneller durch meine Adern. Und ganz unerwartet spürte ich etwas in mir, was ich ebenfalls schon lange nicht mehr erlebt hatte, eine sehr intensive Lust. Lust, mich seinen Händen hinzugeben, Lust, seinen Körper zu spüren. Als wisse er genau, was in mir vorging, schob er seine Hand etwas höher und geriet dabei unter den Rock. „Ich weiß es einfach. Ich habe Sie vorhin gesehen und bin Ihnen gefolgt. Und ich wette, das etwas höher ist noch viel schöner„, murmelte er leise. Nun hätte ich beinahe gelacht. Was wollte ein so junger Mann mit einer so alten Muschi wie meiner? Doch offensichtlich war er fest entschlossen, sich meine alte Muschi zu erobern. Immer höher rückte seine Hand. Ich stand vor der Entscheidung, ob ich ihm den Zugang verwehren und meine Beine übergeschlagen lassen sollte oder nicht. Ganz langsam nahm ich das obere Bein herunter und stellte es neben dem anderen auf den Boden; in einigem Abstand. Und das lag einmal daran, dass ich mich sehr geschmeichelt fühlte, in meinem reifen Alter noch einen jungen Mann so beeindrucken zu können, dass er mir im wahrsten Sinn des Wortes hinterher lief, und dann aber auch an meiner zunehmenden Erregung und Sehnsucht nach seiner Hand.

Der Weg nach oben war frei. Und er machte sofort einen Durchmarsch. Ich musste auf meinem Kinositz nur noch ein klein wenig weiter nach vorne rutschen, und schon hatte er den Scheitelpunkt meiner Schenkel erreicht. Da war kein Nylon mehr, da war nur noch mein eleganter schwarzer Satin Slip. Ob man nun Zeit für Erotik hat oder nicht – reizvolle Unterwäsche gehört für eine Businessfrau einfach zum Outfit mit dazu. Seine Finger stahlen sich unter das Höschen. „Wie schön – Sie sind ja ganz nass„, flüsterte er. Oh ja – ich war nass. Und er wusste offensichtlich ganz genau, wo man in dieser Nässe ansetzen musste, um meinen Atem weiter zu beschleunigen. Der Film war noch keine Viertelstunde am Laufen, und ich musste schon mühsam ein erstes Stöhnen unterdrücken. Mit meiner ihm zugewandten Hand hatte ich mich in seinen Arm gekrallt, den eine Lederjacke bedeckte. Aber ich konnte doch hier nicht einfach da sitzen und es mir machen lassen! Irgendetwas musste ich ebenfalls tun. Meine Hand kroch über seinen Arm, zu seiner Hüfte und zu seinem Schritt. Doch bestimmt legt er seine andere darüber und sagte: „Nein, machen Sie nichts. Das ist nur für Sie. Genießen Sie es.“ Das tat ich; und ich kam; einmal, und nachdem er weiter machte, auch gleich noch ein zweites Mal. Mein Stöhnen rief weiter vorne die ersten Zischeleien hervor, wir sollten doch leise sein. Nach meinem zweiten Orgasmus leckte der junge Mann sich hörbar die Finger ab, die nass waren von meinem Saft, stand auf – und verschwand. Ich konnte ihn nicht einmal nach seiner Telefonnummer fragen. Oder auch nur nach seinem Namen.

Dieser Beitrag wurde am 28 Juli 2010 geschrieben und wurde bisher 37.449 mal gelesen gelesen. Außerdem ist der Beitrag "Reife Frau poppen | Der 50. Geburtstag" zu finden in: reife Frauen

Erotik zum anhören - geile Sexgeschichten für die Ohren

Herzlich willkommen im Reich der Lust. Darf ich Dich ganz nah ans Herz drücken und Dir mit meiner saften Stimme dabei etwas Heißes erzählen? Dabei hast Du die Wahl, such Dir aus den vorhandenen Sexgeschichten und Erotik Stories , wonach Dir gerade ist.

Worauf hast Du Lust und was darf ich für Dich tun? Stehst Du lieber auf die sanfte Nummer und brauchst viel Kuscheleinheiten, magst Du lieber von der heißen Studentin verwöhnt werden oder soll es doch Frau Doktor sein? Möchtest Du einfach einmal reinhören und etwas Neues ausprobieren?

Ich weiß, Du bist hier genau richtig und wirst unter all den versauten Sexgeschichten auch Deine eigene finden.

Analsex
09005 67 88 76 47
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Sadomaso Sexgeschichten
09005 67 88 76 04
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Erotische Geschichten
09005 11 77 50 35
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Gayerotik
09005 66 22 50 66
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Fetisch Sexgeschichten
09005 66 22 50 16
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen ab 60
09005 11 57 75 52
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Teenagersex
09005 11 57 75 20
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Blowjobs
09005 66 51 22 62
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Dicke Girls
09005 11 57 75 15
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Frauen aus Osteuropa
09005 67 88 76 70
1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend